Rheinbach Classics Über uns

Über uns

Das Veranstalter Team 2006 Rheinbach Classics
Das Veranstalter Team 2006 - Foto JEHOFF MEDIA

Eine Erfolgsgeschichte: Rheinbach Classics 2006 bis heute

Rheinbach (jh).

Als im Juli 2005 erstmals ein Tross von Oldtimer-Fahrzeugen bei der "AvD Rallye 2000 km durch Deutschland" u.a. auch in Rheinbach Halt machten, reifte bei Heinz Haubrichs, seinerzeit Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Rheinbach-Voreifel e.G. die Idee, einmal eine eigene Oldtimerveranstaltung in Rheinbach durchzuführen. Dafür brauchte er aber Gleichgesinnte, Partner und Sponsoren, die er in relativ kurzer Zeit auch fand. Zu den "Gründungsvätern der allerersten Stunde" zählten so neben dem damaligen Blickpunkt-Verlagsleiter Jens Hoffmeister eine weitere handvoll "positiv Verrückter": Wilfried Bode, Tom Zimmer, Angelika Dorn, Lars Prior, Carsten Berke, Andreas Liegmann, Volker Strack, Thomas Spitz, Björn Zimmer oder auch Karl-Peter Brenig waren spontan begeistert, so auch ein zunächst noch kleiner Kreis von ansässigen Rheinbacher Unternehmer die ihre Unterstützung zusagten.

Am 19. Dezember 2005 wurde die "Rheinbacher Oldie Weekend GbR" gegründet und vom 15. bis 16. Juli 2006 hieß es dann zum ersten Mal:  "Rheinbach Classics - Musik, Motoren, Petticoats".  Die "Premiere" war ein Riesenerfolg, viele Hundert Oldtimerbesitzer waren dem Ruf nach Rheinbach gefolgt und die Resonanz in der Presse war groß: "Vom Start an ein serientauglicher Schlager", war so u.a. in der Presse zu lesen.

Am 17. Januar 2007 wurde aus der "Rheinbacher Oldie Weekend GbR" der Verein "Rheinbach Classics e.V.", im gleichen Jahr wurden bei den "2. Rheinbach Classics" sowohl das Veranstalterteam als auch die Stadt regelrecht von historischen Fahrzeugen "überrollt". Über 500 Oldtimer und mehr als 20.000 Besucher begeisterten damals auch Rheinbachs Bürgermeister Stefan Raetz, der im Interview mit Radio Bonn/Rhein-Sieg spontan von einem "herrlichen Chaos" sprach. Aus dem "Chaos von damals" ist ein gut organisierter Großevent geworden, den ehrenamtliche, "professionelle Amateure" jetzt seit über 10 Jahren nahezu perfekt organisieren.

Die Rheinbach Classics sind eine echte Erfolgsgeschichte und inzwischen nicht nur in der Region, sondern in ganz Deutschland, ja sogar auch in Europa ein Begriff für Oldtimerbesitzer und auch Rock`n`Roll Fans, die sich jedes Jahr an den Klängen der vielen Rock`n`Roll Live-Bands erfreuen. Der "harte Kern" des Organisations-Teams besteht aus knapp einem Dutzend Personen, geführt vom dreiköpfigen Rheinbach Classics Vorstand, der aktuell aus Heinz Haubrichs (1.Vorsitzender), sowie seinem Stellvertreter, dem 2.Vorsitzenden Jens Hoffmeister (Öffentlichkeitsarbeit/Presse/PR) und Lars Prior (Veranstaltungsorganisation) besteht. Großer Dank gebührt dem langjährigen Sprecher der AG Oldtimer, Wilfried Bode, der nach den 10. Rheinbach Classics aus persönlichen Gründen sein Vorstandsamt niederlegte und der sich große Verdienste im Bereich der "AG Oldtimer" erworben hat.

Die Rheinbach Classics erheben nicht den Anspruch, die größte Oldtimerveranstaltung in Deutschland zu sein. Sie zählen in Deutschland aber ohne Zweifel seit Jahren zu den schönsten, beliebtesten und vielseitigsten Veranstaltungen dieser Art, wie der große Zuspruch mit über 700 Oldtimer-Fahrzeugen und mehr als 20.000 Besuchern jedes Jahr neu zeigt. Es ist der gelungene Mix von "Musik, Motoren, Petticoats", der den Reiz und die Anziehungskraft seit jetzt über 10 Jahren ausmacht. Der Slogan ist inzwischen Markenzeichen zugleich.